Adamberger, Antonie; verehel. von Arneth (1790-1867), Schauspielerin

Adamberger Antonie, Schauspielerin. * Wien, 31. 12. 1790; † Wien, 25. 12. 1867. Tochter des Tenors Adolf A. und der Hofschauspielerin Maria Anna, geb. Jaquet. Sorgfältig erzogen, z. T. unter Leitung des Dichters Heinrich v. Collin, spielte seit 1807 am Hofburgtheater tragische Rollen. Sie verlobte sich mit Theodor Körner, trat 1811 und 1812 auch in seinen Stücken auf und gehörte zum Freundeskreis von Karoline Pichler. Heiratete 1817 den Numismatiker Josef v. Arneth, Kustos des Wiener Münz- und Antikenkabinetts und schied von der Bühne (Söhne: der Arzt Franz und der Hist. Alfred v. Arneth). Antonie wurde 1820 Vorleserin bei der Kaiserin Karolina Augusta und Aufseherin über das Karolinenstift im 3. Bezirk.

L.: Zimmer, Theodor Körners Braut, 1918; v. Jaden, Theodor Körner und seine Braut, 1896; Lothar, S. 64; Rub; Kosch, Theaterlexikon; Eisenberg; Lhotsky, s. Reg.; Wurzbach; ADB. (unter Arneth); NDB.; Enc.It.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 4
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>