Albach, Julius von (1840-1925), Feldmarschalleutnant

Albach Julius von, General. * Kolomea, 7.1. 1840; † Klagenfurt, 16. 1. 1925. Absolvierte die Genieakad., kam in den Geniestab, 1885 Geniedir. in Ragusa, Kmdt. des 54. IR., 1897 Kmdt. der 61. Brigade und 1902 der 17. Inf. Div., erhielt als Kartograph für den Ersatz der Schraffierung durch braune Schummerung die große goldene Medaille für Kunst und Wiss. und am Internationalen Geographenkongreß zu Venedig die goldene Medaille; FML.; er erfand ein System der direkten Reduktion von größeren in kleinere Maßstäbe.

W.: Spezialkarte von Südwest-Österr.; Umgebungskarten von Wien, Tulln und Linz; Karte des, Salzkammergutes.
L.: K.A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 11
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>