Amon, Johann Franz von (1754-1825), Hammerherr und Beamter

Amon Johann Franz von, Hammerherr und Amtmann. * Waidhofen a. d. Ybbs, 20. 6. 1754; † Lunz, 29. 3. 1825. Erlernte das Schmiedehandwerk, erbte 1784 von seinem Lehrherrn und Schwiegervater Großzerrennhämmer, weitere Werke von mütterlichen Verwandten in Lunz. Amtmann des Bergamtes Lunz. Machte sich in der Zeit der französ. Invasion verdient, befreite 1805 eine österr. Komp. von französ. Umklammerung und sorgte in jeder Weise für Arme und Flüchtlinge, erhielt mehrfach den Besuch des Kaisers.

L.: Jb. Adler, N.F. 27/28, S. 12ff.; Heimatkundl. Familienkalender für 1950, St. Pölten, 1949; Mitt. Dr. E. Frieß, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 19
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>