Andreaš, Michael (1762-1821), Schriftsteller

Andreaš Michael, Dichter. * Feistritz im Rosental, 28. 9. 1762; † St. Jakob im Rosental, 27. 5. 1821. Ursprünglich Weber, lernte auf der Wanderschaft schreiben, später auch Deutsch, begann unter dem Einfluß des Kirchengesanges und der Lektüre zu dichten. Seine Gedichte vertonte er selbst, obwohl er nie Musikunterricht genossen hatte.

W.: Gedichte und Lieder in slow. Sprache, die bis auf 8, die Ahazel (s. d.) in seine Smlg. „Pesme po Koroshkim ino Shtajarskim znane“, 1833, aufgenommen hatte, verschollen sind.
L.: Carinthia, 1846, S. 186f., 1861, S. 100f., 1; Wurzbach; SBL. 1.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 21
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>