Andrlík, Karl (1861-?), Chemiker

Andrlík Karl, Chemiker. * Drahonice, 24. 8. 1861; († ?). Prof. d. tschech. techn. Hochschule in Prag; besuchte die Realschule in Písek, stud. 1880/81 Technik in Wien, dann techn. Chemie in Prag. Vorstand der „Výzkumná stanice cukrovarnická při české technice v Praze“, Mitgl. der intern. Komm. für Einheitsmethoden d. Zuckerproben etc.; seit 1918 Mitgl. des Landesgesundheitskomitees, ao. Mitgl. der kgl. Ges. d. Wiss., seit 1920 Mitgl. von Masaryks Akad. der Arbeit (Akademie práce).

L.: Otto Erg. 1, S. 157.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 22
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>