Anzengruber, Karl (1876-1927), Schriftsteller

Anzengruber Karl, Schriftsteller. * Wien, 5. 6. 1876; † Wien, 8. 6. 1927. Sohn des Dichters Ludwig Α., Inspektor der Städt. Straßenbahnen.

W.: Auf der Schneid, Erzählung, 1908; Dolphis Gespielin und andere Erzählungen, 1913; Unterwegs, Erzählung, 1921; Donauweiberl, 1915; Gspaßige Leut, Skizzen, 1917; In großer Zeit, Volksstück, 1915; Stille Nacht, Einakter; Insel der Seligen, Roman, 1925.
L.: G. Benda, K.A., Leben und lit. Schaffen, Diss. Wien, 1950; Nagl-Zeidler, 4, S. 2228; Giebisch-Pichler-Vancsa; Kosch, Theaterlexikon.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 25f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>