Attems, Ferdinand Maria Gf. (1746-1820), Verwaltungsjurist

Attems Ferdinand Maria Graf, Verwaltungsjurist. * Graz, 22. 1. 1746; † Graz, 23. 5. 1820. 1770 Kämmerer, 1772 Regierungsrat, seit 1771 im Landtag (ständische Opposition gegen die absolutistischen Maßregeln Maria Theresias und Josephs II.), arbeitete 1770 eine Denkschrift über die alte ständische Verfassung aus, der auch teilweise stattgegeben wurde. Bei der französ. Invasion 1797 Mitgl. der provisorischen Komm. zur Verwaltung des Landes, ebenso 1801, 1805 und 1809, stand in diesem Jahr persönlich für 700.000 fl. Requisitionen gut, um die Exekution im Lande zu verhindern. 1800–20 Landeshptm. von Stmk.; Geh.Rat und Kurator des Joanneums seit dessen Gründung, er bewirkte u. a. die Errichtung einer ständischen Zeichenakad. und (1810) einer ständischen Bildergalerie in Graz.

L.: Steierm. Z. 6/1, S. 111; F. Ilwof, Der Graf v. A., 1897; Ders., Briefe Erzh. Johanns an die Grafen Ferdinand und Ignaz A., in: Mitt. des hist. Ver. f. Stmk. 1897; Großind. Österr.; Wurzbach; NDB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 33
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>