Ayrenhoff, Cornelius Hermann von (1733-1819), Schriftsteller und Offizier

Ayrenhoff Cornelius Hermann von, Offizier und Schriftsteller. * Wien, 28. 5. 1733; † Wien, 15. 8. 1819. Kämpfte im Siebenjährigen Krieg und im Bayrischen Erbfolgekrieg, 1794 FML. Als Dichter von Gottsched und seinen französ. Zeitgenossen beeinflußt.

W.: Dramen und Lustspiele, z. B.: Hermann und Thusnelda, 1768; Der Postzug, 1769; Die goldene Frau, 1775; Alceste, 1782; etc. Kleine Gedichte, 1810; Sämtliche Werke, 6 Bde., 1789, 3. Aufl. 1814.
L.: F. Schönbach, H.v.A., Diss. Wien, 1884; E. Horner, C.H.v.A., Ein Beitrag zur Geschichte der österr. Literatur in der 2. Hälfte des 18. Jh., Diss. Wien, 1894; M. Montag, K.v.A. und seine Verdienste um die Erneuerung des Wr. Theaters, 1908; A. Schanil, Österr. Dichteroffiziere, 1913; Kindermann-Dietrich; Nagl-Zeidler 2, S. 449; Kosch, Theaterlexikon.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 39
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>