Babik, Adeodatus (1738-1825), Bischof

Babik Adeodatus, Bischof. * Neudjulfa b. Isfahan, 1738; † Wien, 18. 4. 1825. Erzb. in partibus von Etschmiadzin und erster Generalabt der Mechitaristen in Wien. Übersiedelte 1775 mit einem Teil der Kongregation von Venedig nach Triest, und als die Kongregation hier von den Franzosen bedrängt wurde, zusammen mit seinem Mitbruder Azaria (1810) mit Erlaubnis K. Franz I. nach Wien in das leerstehende Kapuzinerkloster zu St. Ulrich. Ihren Unterhalt bestritt die Kongregation aus Spenden, durch Unterricht der armenischen Jugend und seit 1811 durch die Drucklegung orientalischer Bücher.

L.: A. Mayer, Wiens Buchdruckergeschichte 2, 1887; Wurzbach.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 40
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>