Balbi, Adrian von (1782-1848), Geograph und Statistiker

Balbi Adrian von, Geograph und Statistiker. * Venedig, 25. 4. 1782; † Padua, 14. 3. 1848. Unterrichtete nach Vollendung der Studien (1808) Geographie am Collegio S. Michele in Murano, dann Physik am Lyceum in Fermo; 1813 Zolldir. in Venedig, 1820 bereiste er zu Studienzwecken Portugal, 1822–32 lebte er in Paris, dann in Wien, wo er den Titel K. Rat mit einem Jahresgehalt von 1500 fl. erhielt und 1847 Mitgl. d. Akad. d.Wiss. wurde.

W.: Atlas ethnographique du globe, 2 Bde., 1826 (unter Verwertung der damals modernsten Ergebnisse der geographischen L.); Abrégé de géographie, 2 Bde., 1832 (in fast alle europäischen Sprachen übers.), 8. Aufl. 1893; Scritti geografici, 5 Bde., 1841, hrsg. von B.s Sohn Eugenio (* Fermo, 6. 2. 1812; † 1881 als Prof. der Geographie zu Padua) etc.
L.: Almanach Wien 1852 (Feierl. Sitzung, S. 64): Wurzbach; Brockhaus; Enc.It.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 46
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>