Bałucki, Michael (1837-1901), Schriftsteller

Bałucki Michael, Schriftsteller. * Krakau, 29. 9. 1837; † Krakau, 17. 10. 1901. Anläßlich des polnischen Aufstandes (1863) ein Jahr eingekerkert, lebte meist in Krakau. Schrieb, anfangs unter dem Ps. Elpidon, in demokratisch-satirischer Tendenz Romane, Gedichte, Abh., Komödien, verspottete die poln. Gesellschaft und ihre Vorurteile.

W.: Romane: Die Geweckten, 1861; Die Alten und die Jungen, 1866; Das Leben unter Ruinen, 1870; Die Nichte des Propstes, 1871; Um eine Hufe Landes, 1872; Ein weißer Mohr; Glänzendes Elend; etc.; Komödien: Die Jagd nach einem Manne; Die Emanzipierte; Das offene Haus; etc.
L.: A.Pr. vom 18. 10. 1901; Brockhaus; Meyer.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 47
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>