Barach, Rosa; geb. Gottlob (1841-1913), Schriftstellerin und Erzieherin

Barach Rosa, geb. Gottlob, Schriftstellerin. * Neu-Rausnitz, 16. 5. 1841; † Wien, 22. 2. 1913. Erzieherin, heiratete Dr. med. Sigmund Barach (s. d.); Gründerin des Kinderasyls Kahlenbergerdorf und des Wr. Schriftstellerinnenver.

W.: Jugendbücher: Aus eigener Kraft, 1879; Die Bucklige, 1893; Soldatenfritze; Epos: Gefesselt; lyrische Gedichte.
L.: N.Fr.Pr. vom 24. 2. 1913; Giebisch-Pichler-Vancsa; Wininger.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 49
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>