Barbaczy, Josef von (1750-1825), General

Barbaczy Josef von, General. * 1750; † Preßburg, 17. 6. 1825. Stand als Kmdt. des Székler-Husarenrgt. 1799 im Mittelpunkt des Rastätter Gesandtenmordes. Er hatte mit seinen Husaren am 28. April Rastatt zu besetzen und diese Besetzung fiel zeitlich mit dem Gesandtenmord zusammen, so daß die Husaren des Mordes beschuldigt wurden. Auch Barbaczy kam in Untersuchung, doch wurde er 1801 zum Obst.-Feldwachtmeister zu Pferd ernannt und ehrend pensioniert. Trotz einer fast unübersehbaren Literatur konnte die Schuldfrage bis heute nicht geklärt werden.

L.: A. Henche, Der Rastätter Gesandtenmord im Lichte der polit. Korrespondenz des nassauischen Partikulargesandten Frh. von Kruse, H.Jb., Bd. 46, 1926; O. Criste, Beiträge zur Geschichte des Rastätter Gesandtenmordes, in: Mitt. des k. k. K.A., 1899 und 1903; K.A. Wien; ADB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 50
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>