Barnay, Ludwig (1842-1924), Schauspieler

Barnay Ludwig, Schauspieler. * Pest, 11 2. 1842; † Hannover, 30. 1. 1924. Spielte ursprünglich auf Wanderbühnen u. kleinen Theatern (berühmt als „Mark Anton“), gründete 1871 die „Genossenschaft dt. Bühnenangehöriger“, Mitbegründer des Dt. Theaters in Berlin (1883), ging dann wieder auf Gastspielreisen durch Deutschland, England und Amerika; eröffnete 1888 das „Berliner Theater“, wo er bis 1894 das klassische Drama und das dt. Familienstück pflegte; 1906/07 leitete er das kgl. Schauspielhaus in Berlin, 1908-10 das Hoftheater in Hannover.

W.: Erinnerungen, 2 Bde., 1903; etc.
L.: Kosch; Eisenberg; Wer ist's?; H. Knudsen, Ausden Schiedsgerichtsakten J. Kainz gegen L.B., 1933; NDB; Gulyás 2.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 50f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>