Batka, Richard (1868-1922), Musikschriftsteller

Batka Richard, Musikschriftsteller. * Prag, 14. 12. 1868; † Wien, 24. 4. 1922. Dr.phil., genoß in Wien 1908–19 als Musikkritiker beim „Fremdenblatt“ großes Ansehen, da er Sachkenntnis, Objektivität und Warmherzigkeit mit glänzender Stilistik vereinte; lehrte 1909–14 an der Staatsakad. für Musik (Gesch. d. Oper, Gesch. d. Lautenmusik und Gitarre), 1900 Doz., nach redaktioneller Tätigkeit bei versch. anderen Musikzss. redigierte er mit Rich. Specht (s.d.) den „Merker“, leitete versch. musikalische Smlgn. (Bunte Bühne, Hausmusik etc.) und gab 1904 Bachs „Notenbüchlein für A. M. Bach“ heraus.

W.: J. S. Bach, 1893; R. Schumann, 1893; Grillparzer und der Kampf gegen die dt. Oper in Wien, Jb. der Grillparzer-Ges., 1894; Studien zur Geschichte der Musik in Böhmen, 1901, 1904, 1906; Die Lieder Mülichs von Prag, in: Denkmäler dt. Musik aus Böhmen, 1905; Liliencron und die Musik, in: Kunstwart, 1909; Allgemeine Geschichte der Musik, 1908; zahlreiche Opembücher; etc.
L.: M.Pr. vom 24. 4. 1922; Frank-Altmann; Grove; Riemann; Thompson; Kosch, Theaterlexikon; Kürschner; NDB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 53
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>