Bauer, Josef von (1817-1886), Jurist

Bauer Josef von, Jurist. * Wien, 1. 8. 1817; † Purkersdorf b. Wien, 11. 8. 1886. Advokat, kam 1849 als Vertreter Doblhoffs in die dt. Nationalversmlg. in Frankfurt a.M., 1861–86 im n.ö. Landtag (Bezirk Klosterneuburg), 1869 Landesausschuß, dann 2. Vertreter des Landmarschalls. Im Landesausschuß war er besonders bei Schaffung des Grundbuchgesetzes, des Wasserrechts und bei mehreren Flußregulierungen tätig und machte sich um den Bau der Tullner Brücke verdient (Ehrenbürger von Tulln); er gehörte dem Ausschuß des Ver. f. Landeskunde von N.Ö. an.

L.: Bll d. Ver. f. Lkde. v. N.Ö., 1886; Jb. d. Ver. f. Lkde. v. N.Ö., 1913, S. 127 f; A. Starzer, Geschichte d. Stadt Klosterneuburg, 1900.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 55f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>