Baumberg, Antonie; verehel. Kreiml (1859-1902), Schriftstellerin

Baumberg Antonie, Schriftstellerin. * Linz, 24. 4. 1859; † Wien, 16. 4. 1902. Heiratete den Offizier Anton Kreiml, der den Dienst quittierte und Beamter wurde. Um mitverdienen zu können, wandte sie sich der Schriftstellerei zu und verfaßte Feuilletons und naturalistische Theaterstücke; fand beim Publikum keinen Anklang und beging Selbstmord.

W.: Liebesheirat (ihren eigenen Lebenslauf behandelnd) und Trab wurden 1899 am Jubiläums-Stadttheater (Volksoper) mit Erfolg aufgeführt (mißfielen aber in München); Familie Bollmann, 1900; Das Kind, 1900; etc.
L.: A.Pr. vom 14. 4. 1902; M.Pr. vom 16. 4. 1902; R.P. vom 17. 4. 1902; Giebisch-Pichler-Vancsa; Nagl-Zeidler 4, S. 2072; Krackowizer; Biogr.Jb.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 58
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>