Belzoni, Giovanni Batt. (1778-1823), Afrikaforscher

Belzoni Giovanni Batt., Forschungsreisender. * Padua, 5. 11. 1778; † Gato an d. Goldküste, 3. 12. 1823. Sollte Priester werden, wandte sich aber der Hydraulik zu und ging 1800 nach Holland, 1803 nach England, 1812 nach Portugal, Spanien und Malta. 1815 wurde er zum Bau einer hydraulischen Maschine nach Ägypten berufen; auf Betreiben des Orientforschers Joh. Ludw. Burckhardt beschäftigte er sich mit der Erforschung der Königsgräber bei Theben und entdeckte 1817 das Grab Sethos I.; er eröffnete die Pyramide des Chephren, besuchte die alten Smaragdgruben am Roten Meer und die Oase Siwah und kehrte 1819 nach Europa zurück. 1822 unternahm er eine Expedition, um Timbuktu und die Nigerquellen aufzusuchen, starb aber bereits zu Gato in Benin an der Ruhr.

W.: A narravite of the operations and recent discoveries etc. in Egypt and Nubia, 1821; Die Originalzeichnungen des Königsgrabes, hrsg. 1829.
L.: Menin, Cenni biografici intorno al viaggiatore italiano G.B.B., 1825; Wurzbach; Enc.It.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 67
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>