Bjelik, Emmerich (1860-1927), Bischof

Bjelik Emmerich, Bischof. * Illava (Ungarn), 1860; † Großwardein, 9. 5. 1927. 1883 Priesterweihe, beherrschte acht europäische Sprachen, 1888 aktiver Militärkaplan, 1894 2. Feldkonsistorialsekretär beim Apostolischen Feldvikariat; gründete das „Pastoralbl. für die k. u. k. Militärgeistlichkeit“ und erwarb sich Verdienste um die Besserstellung der Militärgeistlichen; 1911 Feldvikar und Domherr von Großwardein, später auch von Preßburg, 1913 Titularbischof von Tarsos, 1921, nach dem Tode des Bischofs Széchenyi, Apostolischer Administrator des Bistums Großwardein.

W.: Soldatengebetbücher; Hdb. für die Militärgeistlichkeit.
L.: Wr.Ztg. und N.Fr.Pr.vom 10. 5. 1927; Gulyás 3.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 90
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>