Burg, Ferdinand; früher Erzhg. Ferdinand Karl (1868-1915), Privatier

Burg Ferdinand (Erzh. Ferdinand Karl). * Wien, 27. 12. 1868; † München, 11. 3. 1915. Jüngster Sohn des Erzh. Karl Ludwig von Habsburg-Lothringen. Hptm. beim 1. Tiroler Kaiserjägerrgt., 1895 Mjr., 1898 Obst. beim 4. Kaiserjägerrgt., dann beim 3. Kaiserjägerrgt., 1899 Obst.-Inhaber des IR. 48, 1902 GM., 1904 aus Gesundheitsrücksichten enthoben. 1911 verzichtete er auf alle Rechte eines Erzh., heiratete die Tochter des Prof. an der Techn. Hochschule Emil Czuber, Berta, und lebte unter dem Namen Ferdinand Burg als Privatmann meist in München oder Südtirol.

L.: A.Pr. und Wr.Abendpost vom 11. 3. 1915; M.Pr. und A.Z. vom 12. 3. 1915; M.Pr. vom 13. 3. 1915.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 128
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>