Buttlar, Auguste Freiin von (1796-1857), Malerin

Buttlar Auguste Freiin von, Malerin. *Pillnitz b. Dresden, 17. 7. 1796; † Florenz, 5. 7. 1857. Tochter des Kurfürstl. sächs. Hofwirtschaftsdir. Ernst B., Nichte von August Wilhelm und Friedrich Schlegel; 1816 mit einem russ. Obst. verheiratet, trat 1827 zur kathol. Kirche über, bildete sich in London, Paris und Wien in der Malerei aus und lebte später abwechselnd in Österr., Deutschland, Italien, seit 1848 dauernd in Brixen. Eine geschätzte Miniaturporträtistin.

W.: Bischof Dr. Feßler, Herz-Mariä-Bild für die Kurat-Kirche in Mühlbach; etc.
L.: Schlern, 1922, S. 84; Thieme-Becker; Mitterrutzner, Aus dem Schatze der Erinnerungen, 1904.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 131
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>