Call zu Rosenburg und Kulmbach, Guido Frh. von (1849-1927), Diplomat

Call zu Rosenburg und Kulmbach Guido Frh. von, Diplomat. * Triest, 6. 9. 1849; † Graz, 12. 5. 1927. Begann die diplomatische Laufbahn bei der Gesandtschaft in Teheran, 1875–94 in versch. Verwendungen dem Konsulat und der Botschaft in Konstantinopel zugeteilt, 1894 Botschaftsrat in Berlin, 1895 ao. Gesandter und bevollmächtigter Min. in Sofia; 1900 im Kabinett Körber Handelsmin.; hatte Anteil an der Schaffung der Tauernbahn und am Ausbau des Hafens von Triest; 1. Sektionschef im Min. des Äußeren unter Aehrenthal, 1909 Botschafter in Tokio, 1911 i.R. Seit 1916 lebte er in Graz und war 1924–27 Vizepräs. der Stmk. Sparkasse.

L.: Wr.Ztg. und N.Fr.Pr. vom 13. 5. 1927; M.Pr. und R.P. vom 19. 5. 1927; Jb. des auswärtigen Dienstes, 1918 (Probedruck im Haus-, Hof- und Staatsarchiv), S. 236f.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 133
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>