Canaval, Richard (1855-1939), Montanist

Canaval Richard, Montanist. * Klagenfurt, 25. 3. 1855; † Klagenfurt, 31. 7. 1939. Sohn des um Kärnten hochverdienten Mineralogen und Schriftleiters der Carinthia Joseph Leodegar C.; Dr.phil., Dr. mont. h. c., Berghauptmann, hervorragender Fachmann auf dem Gebiet des ostalpinen Bergbauwesens, bes. Kärntens. Seit 1901 Mitgl. der Staatsprüfungskomm. für das Bergwesen, an der k. k. Bergakad. Leoben. Ehrenmitgl. versch. wiss. Ver. Durch seine Bemühungen blieben die Archive der Berghauptmannschaft erhalten.

W.: Die geolog. Verhältnisse des Gailtales, in: F. Frech, Die Karnischen Alpen, 1894, S. 12–19; Die Eisensteinvorkommen zu Kohlbach a. d. Stubalpe, in: Berg- und Hüttenm.Jb. der Bergakad. zu Leoben und Příbram, 52, 1904, S. 1–14; Über Spreng- und Zündmittelmagazine bei Bergbauen, in: Berg- und Hüttenm.Jb., 63, 1915, S. 71–162; etc.
L.: H. Matiević, R. C.-Festschrift, 1935, S. 7–9 (Werksverzeichnis); Carinthia II, 130. Jg. 1940, S. 139–40; Mineralog. und Petrogr. Mitt., 52, 1940, S. 267; Carinthia II, 141. Jg. 1951, S. 16–35.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 134
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>