Chajes, Hirsch Perez (1876-1927), Rabbiner

Chajes Hirsch Perez, Rabbiner. * Brody, 13. 10. 1876; † Wien, 13. 12. 1927. Absolvierte das Gymnasium in Brody, stud. Phil. an der Univ. Wien und Theol. an der jüdisch-theol. Lehranstalt, Dr.phil., dann 12 Jahre Prof. für orientalische Sprachen an der Univ. Florenz und an der dortigen jüdisch-theol. Lehranstalt, später 6 Jahre Oberrabbiner in Triest, seit 1918 Oberrabbiner in Wien. Er war ein guter Kanzelredner, in der zionistischen Bewegung tätig, machte sich um die Bibelforschung verdient und gründete die jüdische Völkerbundliga.

W.: Reden und Vorträge, hrsg. von M. Rosenfeld, 1933.
L.: N.Fr.Pr. vom 14., 15., 17. und 18. 12. 1927; Abh. zur Erinnerung an H.P.Ch., in: Veröffentlichungen der A. Kohut memorial foundation 7, 1933; M. Rosenfeld, Oberrabbiner H.P.Ch., sein Leben und Werk, 1933; Wininger; Enc.It.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 141
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>