Chimani, Leopold (1774-1844), Jugendschriftsteller und Schuldirektor

Chimani Leopold, Pädagoge und Jugendschriftsteller. * Langenzersdorf, 21. 2. 1774; † Wien, 21. 4. 1844. Sohn eines Lehrers und selbst Lehrer in seinem Geburtsort, 1798 Dir. der Haupt- und Industrieschule in Korneuburg, wo er eine Erziehungsanstalt errichtete; 1819 Administrator des Schulbücherverschleisses und aushilfsweise Bücherzensor.

W.: Über 100 Jugendbücher, z. B.: Biogr. berühmter und verdienter Männer aller Zeiten und Nationen, für die Jugend bearbeitet, 1832; Hist. Bildersaal, 1837; etc.
L.: M. Nigg, L.Ch.; 70. Jahresbericht des Gymnasiums Hollabrunn, 1946/47; A. Starzer, Geschichte der Stadt Korneuburg, 1899, S. 360; 650 Jahre Stadt Korneuburg, 1949, S. 30; F. F. J. Breier, Strebersdorfer Heimatlbuch, 1922, S. 97f.; Goedeke 2, 560; Wurzbach.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 143
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>