Chocholoušek, Prokop; Ps. Sedlecký (1819-1864), Schriftsteller und Journalist

Chocholoušek Prokop, Ps. Sedlecký, Romanschriftsteller und Journalist. * Sedlec b. Tabor, 18. 2. 1819; † Nadějkov b. Sedlec, 5. 7. 1864. Absolvierte das Gymnasium in Prag, machte eine größere Reise nach Italien, Dalmatien, Montenegro; stud. einige Zeit Medizin (Chirurgie) in Prag, wandte sich aber bald der Schriftstellerei zu und veröffentlichte zahlreiche Erzählungen in tschech. Unterhaltungsbll. Um 1848 war er Hauptmitarbeiter des „Pražský Večerní List“ und wurde auch verhaftet. 1852 wandte er sich wieder der Belletristik zu; 1854 ging er auf das Gut seines Bruders bei Rzeszów in Galizien, wurde dort für interniert erklärt und durfte erst 1859 in seinen Geburtsort zurück. 1861 ging er wieder nach Prag und wurde hier Mitarbeiter des „Hlas“. Neben hist. Romanen verfaßte er Erzählungen aus dem Leben der Südslawen.

W.: Sebrané spisy, 1870; Jih, 1862; etc.
L.: Otto 12, S. 284; Wurzbach
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 146
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>