Chotek, Karl Gf. (1783-1868), Verwaltungsbeamter

Chotek Karl Graf, Staatsbeamter. *Wien, 23. 7. 1783; † Wien, 2. 8. 1868. 1815 Generalgouverneur von Neapel, 1819–25 Gouverneur und Landeshptm. von Tirol, wo er sich große Verdienste um den kulturellen Fortschritt des Landes erwarb. 1825 Hofkanzler und Präs. der Studienhofkomm., 1826–43 Oberstburggraf von Böhmen.

L.: A. Wolf, Graf K.Ch., 1869; F. Walter, Der Rücktritt Graf K.Ch.s vom Oberstburggrafenamte und die Ernennung Erzh. Stephans zum Landeschef in Böhmen, MVDB., LX. Jg., 1922; Maasburg; ADB.; Enc.It.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 146
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>