Chvostek, Franz (1835-1884), Internist

Chvostek Franz, Internist. * Místek (Mähren), 1835; † Wien, 16. 11. 1884. Stud. am Wr. Josefinum, wo er nach Beendigung des Studiums Priv. Doz. für interne Medizin wurde. Nach dem Abgang Duscheks wurde er zum ao. Prof. ernannt. Seine umfangreiche lit. Tätigkeit umfaßt 150 sehr wertvolle Arbeiten aus allen Bereichen der internen Medizin. Das nach ihm benannte Chvosteksche Zeichen deutet auf erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems.

L.: WMW., 1884, n. 47; Wr. med. Presse, 1884, n. 47; Allg. Wr. med. Ztg., n. 48, 1884; Schönbauer; Hirsch; Pagel; Otto 12, S. 452.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 148
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>