Clam-Gallas, Eduard Gf. (1805-1891), General

Clam-Gallas Eduard Graf, General. * Prag, 11. 3. 1805; † Wien, 17. 3. 1891. Sohn des Christian C.-G., trat 1826 in die Armee ein, 1839 Obst. und Rgtskmdt., 1846 GM. und Brigadier in Prag, 1848 in Mailand; kämpfte mit Auszeichnung bei S. Lucia, Vicenza, Novara, Mortara und Custozza (Maria-Theresien-Orden), 1849 FML., dann Kmdt. des siebenbürgischen Armeekorps, stellte die Verbindung mit den Russen her und besiegte Berm bei Sepsi-Sz. György und Kaszon-Ujfalu; Landeskommandierender in Böhmen, Oberstinhaber des Chevauxleger Rgts. 6. 1853 Geh. Rat, 1854 Kmdt. des 2. Kavalleriekorps, kämpfte 1859 bei Magenta und Solferino, 1861 Gen. d. Kav. und Herrenhausmitgl., 1862 Ritter des Ordens vom Gold. Vließ; 1866 Kmdt. des 1. Armeekorps gegen Preußen, wurde in mehreren Gefechten geschlagen, seines Kommandos enthoben, in der kriegsgerichtlichen Untersuchung freigesprochen und rehabilitiert.

L.: Wr.Ztg. vom 18. 3. 1891; K.A. Wien; Wurzbach; ADB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 148
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>