Colerus von Geldern, Egmont (1888-1939), Beamter und Fachschriftsteller

Colerus von Geldern Egmont, Schriftsteller. * Linz, 12. 5. 1888; † Wien, 8. 4. 1939. Stud. Jus und trat dann in den Staatsdienst ein. Verfaßte fesselnde, gemeinverständliche Darstellungen aus dem Gebiet der Mathematik und rollte Fragen wie Weltbürgertum, Militarismus, Pazifismus, Psychoanalyse u. a. auf.

W.: Antarktis, 1920; Pythagoras, 1924; Zwei Welten, 1926; Mathias Werner und die Zeitkrankheit, 1932; Leibniz, 1934; Vom Einmaleins zum Integral, 1935; Vom Punkt zur vierten Dimension, 1935; Geheimnis um Casanova, 1936; Von Pythagoras bis Hilbert, 1937.
L.: N.Wr.Tagbl. vom 11. 4. 1939; Giebisch-Pichler-Vancsa; Kindermann-Dietrich; Nagl-Zeidler 4, S. 2255f.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 150
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>