Csengery, Anton von (1822-1880), Publizist

Csengery Anton von, Publizist. * Nagyvárad, 2. 6. 1822; † Budapest, 13. 7. 1880. Stud. in Nagyvárad und an der ref. Schule in Debrecen; 1844, beim Reichstag in Preßburg, lernte er die Führer der sog. Zentralisten-Partei kennen und wurde durch sie Redakteur der früher Kossuthschen Ztg. „Pesti Hirlap“. 1848 Min.-Rat im ung. Min. des Innern, lebte er nach 1849 in Pest und wurde Gen.-Sekr. der neuen ung. Bodenkreditanstalt. 1861 und 1868–78 Abg. in der Partei Deáks, hatte C. 1867 maßgebenden Anteil an der Vorbereitung des Ausgleichs. Neben „Pesti Hirlap“ schuf und redigierte er die Ztg. „Budapesti Szemle“ (Rundschau von Budapest). Er veröffentlichte neben den Protokollen der Ung. Akad. d. Wiss. zahlr. polit., volkswirtschaftl. und hist. Studien. 1858 Mitgl., 1871 2. Vorsitzender der Ung. Akad. d. Wiss.; Mitgl. der Kisfaludy-Ges.

W.: Magyar szónokok es státusférfiak (Ung. Redner und Staatsmänner), 1851; Történelmi tanulmányok (Hist. Stud.), 1857; Ges. Werke, 5 Bde., 2. Aufl., 1884.
L.: Révai 5, S. 48; Szinnyei 2; Gulyás 4; Ung. Revue, 1883, S. 617; Ung. Jb. 1887, S. 479.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 157f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>