Csorich von Monte Creto, Alexander Franz Frh. (1772-1847), Feldmarschalleutnant

Csorich von Monte Creto Alexander Franz Frh., General. * Zengg (Kroatien), 3. 10. 1772; † Temesvár, 4. 3. 1847. Trat 1789 als Kadett in die Armee ein, machte die Feldzüge seit 1792 mit, zeichnete sich 1799 und 1800 in Italien aus, erhielt für die Kämpfe um die Verschanzungen auf dem Monte Creto vor Genua den Maria-Theresien-Orden. 1807 Mjr. im Generalstab, 1813 Obst. bei der Hauptarmee, 1814 in der Schlacht bei Bar-sur-Aube schwer verwundet. 1818 Frh., 1822 Brigadier in Siebenbürgen, 1832 FML. und Divisionär in Galizien, 1839 Kmdt. in Tirol, 1842 Geh. Rat und Kmdt. im Banat.

L.: Hirtenfeld; K.A. Wien: Wurzbach; H. Enc.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 158
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>