Czermak, Jaroslav (1831-1878), Maler

Czermak Jaroslav, Maler. * Prag, 7. 8. 1831; † Paris, 23. 4. 1878. Sohn eines Arztes; stud. an der Prager Akad., ging später nach München, Düsseldorf und Antwerpen. Schüler von Kaulbach, Cornelius, Lessing, Wappers und Gallait. Seit 1852 ständiger Wohnort Paris. Einer der großen Historienmaler (tschech. Historie und jugoslaw. Motive); in Belgien und Frankreich mehrmals ausgezeichnet.

W.: Žižka a Prokop na válečném voze sv. Písmo čtoucí (Schischka und Prokop lesen die Hl. Schrift auf einem Kriegswagen); Šimon Lomnický žebrá na pražském mostě (S.L. bettelt an der Prager Brücke); Protireformace (Gegenreformation); Černohorka se spícím dítětem (Montenegrinerin mit schlafendem Kind); etc.
L.: Wr.Ztg. von 27. 4. 1878; Thieme-Becker; Wurzbach; Otto 6, S. 598; Otto Erg. 1, S. 1029; Enc.It.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 161
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>