D'Antoni, Antonio (1801-1859), Komponist

D’Antoni Antonio, Komponist. * Palermo, 25. 6. 1801; † Triest, 18. 8. 1859. Entstammte einer Musikerfamilie, begann sehr früh zu komponieren; bereiste Frankreich und England und lebte dann in Venedig, Florenz und Triest, wo er 1851 die „Accademia filarmonica“ gründete. Mit Meyerbeer, Donizetti und Bellini befreundet.

W.: Opern: Un duello, 1817; Armina, 1825; Kantaten: Il genio di Trieste, 1829; La festa di Archibugio, 1929; etc.
L.: Grove; Thompson: Wurzbach; C. Schmidl, Dizionario dei musicisti, 1926.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 169f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>