D'Elvert, Christian (1803-1896), Politiker und Historiker

D’Elvert Christian, Politiker und Historiker. * Brünn, 11. 4. 1803; † Brünn, 28. 1. 1896. Sohn eines französ. Emigranten, stud. in Brünn, Prag, Graz und Wien Jus und Geschichte; 1840 Gubernialkonzipist, 1848/49 Land- und Reichstagsabg., 1850 Finanzrat, 1868 Oberfinanzrat i.R., 1874 Hofrat; ab 1871 Landtags- und Reichsratsabg., 1861–63 und 1870–76 Bürgermeister von Brünn. Seit 1851 durch viele Jahre Vorstand der hist.-statistischen Sektion der k. k. mähr. Ges. zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde; korr. Mitgl. der Akad. d. Wiss. in Wien; Freund Boczeks.

W.: Zahlreiche Abh. in den Schriften der hist. Sektion der k. k. mähr. Ges. zur Beförderung des Ackerbaues etc. (hauptsächlich umfangreiche Materialsmlg. aus mähr.Archiven); Stadtgeschichte von Brünn, 1828; Stadtgeschichte von Olmütz, 1850; etc.
L.: Autobiogr., 1893; Almanach Wien, 1896; Český Časopis Historický 2, 1896; Krones, S. 65; Goedeke; Biogr.Jb.; ADB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 176f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>