Dachs, Josef (1825-1896), Pianist, Musiklehrer und Musikwissenschaftler

Dachs Josef, Musiker. * Regensburg, 30. 9. 1825; † Wien, 6. 6. 1896. Kam 1844 nach Wien, war Schüler von Sechter, Halm und Czerny und entwickelte sich zu einem glänzenden Pianisten; Solist der Gesellschaftskonzerte 1850–59 unter Herbeck, Dessoff und Hellmesberger; viele Klavierwerke erlebten durch ihn ihre Auferstehung. Seit 1850 Prof. am Wr. Konservatorium; Schüler: H. Wolf, F. Löwe, A. Rubinstein etc.; Pionier der Werke Schumanns, dessen pianistischer Wegweiser er war. Wir verdanken ihm die vorbildliche Bearbeitung der Klassikerausgaben.

L.: Wr.Ztg. vom 6. 6. 1946; H. Mendel, Musikalisches Conversationslex., 1873; Riemann.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 166
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>