Danko, Josef Karl (1829-1895), Bischof

Danko Josef Karl, Bischof. * Preßburg, 26. 1. 1829; † Preßburg, 14. 1. 1895. Sohn eines Baumeisters; stud. in Preßburg, Tyrnau und Wien, 1852 Priesterweihe, 1854 Dr. theol. und Studienpräfekt am Pazmaneum in Wien, 1857 o. Prof. an der Univ. Wien, 1864 Unterrichtsrat und Ehrendomherr, 1866 päpstlicher Kämmerer, 1868 Canonicus theologus und Rektor des Graner Klerikalseminars; Mitgl. der Ungar. Akad. d. Wiss.; 1889 Propst von St. Martin in Preßburg, 1890 Titularbischof von Priština; hinterließ eine wertvolle Bibliothek und Kunstsmlg.

W.: Historia revelationis divinae veteris et novi testamenti, 3 Bde., 1862ff.; etc.
L.: Wappler, S. 307, 461; Jb. d. k. k. Univ. Wien 1894/95, S. 6f.; Feierl. Inauguration 1895/96; Hist. Jb., 1895, S. 243; Wurzbach; ADB.; Gulyás 5.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 169
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>