Deil, Eugen (1846-1908), Schriftsteller

Deil Eugen, Dichter. * Kaschau, 16. 9. 1846; † Kaschau, 4. 6. 1908. Sekretär der Handelskammer in Kaschau; Lyriker von feinstem Einfühlungsvermögen. Schrieb anfangs Heimatgedichte, später orientalische Gedichte und Liebeslyrik.

W.: Jugendklänge, 1865; Heideröslein; Noëmi; Spätsommer, 1886; Elfried, 1888; Letzter Lenz, 1898; etc.
L.: Giebisch-Pichler-Vancsa; Nagl-Zeidler 4, S. 1432; Gulyás 5.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 175
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>