Deym von Střítež, Franz Gf. (1838-1903), Diplomat und Abgeordneter

Deym von Střítež Franz Graf, Diplomat und Politiker. * Neuschloß (Böhmen), 25. 8. 1838; † Eckersdorf b. Glatz, 3. 9. 1903. 1859 Lt., 1860 Gesandtschaftsattaché in Petersburg, 1869 Legationsrat beim Hl. Stuhl, 1870 in Brüssel, 1874 in London; 1879 von böhm. Großgrundbesitzern in den Reichsrat gewählt, kurze Zeit Führer des Tschechenklubs. 1883 der a. o. Krönungsbotschaft in Moskau zugeteilt, 1885 vom Großgrundbesitz wiedergewählt, 1887 lebenslängliches Herrenhausmitgl; 1887 Gesandter in München, 1888 Botschafter in London; Ritter des Ordens vom Goldenen Vließ.

L.: M.Pr. vom 4. 9. 1903; Jb. d. ausw. Dienstes 1897; Biogr. Jb.; S. Hahn, Reichsraths-Almanach, 1891/92.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 182
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>