Dittrich, Josef (1794-1853), Bischof

Dittrich Josef, Bischof. * Marschen (Nordböhmen), 25. 4. 1794; † 5. 10. 1853. Stud. in Prag und Wien, 1818 Priesterweihe, 1827 Dir. der kathol. Schulen in Sachsen, 1831–38 Hofprediger, Religionslehrer der kgl. Prinzen, 1841 Beichtvater des Kronprinzen, 1845 Domdekan von Bautzen, 1846 apostolischer Vikar für Sachsen, Bischof von Corycus und Administrator für die Oberlausitz. Errichtete Schulen und Kirchen und war seit 1845 auch in der Ständeversammlung.

L.: E. Wewerka, Elf Reden des seligen J.D., 1854; Öttinger; Wurzbach.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 188
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>