Doppler, Adolf (1840-1916), Techniker

Doppler Adolf, Techniker. * Prag, 6. 6. 1840; † Kitzbühel, 24. 7. 1916. Sohn des Physikers Christian D., früh verwaist; absolvierte das Schottengymn. und die Techn. Hochschule in Wien, seit 1861 bei der Südbahn, stud. nebenbei Astronomie und Malerei; 1880 Inspektor der Dir. für Eisenbahnbau in Wien; 1883 der Gen.-Dir., 1890 der Gen.-Inspektion der österr. Staatsbahnen zugeteilt, 1893 techn. Referent bei der Komm. für die Wr. Verkehrsanlagen; 1909 Sekt.-Chef i.R.

W.: Bahn-, Fluß- und Tunnelbauten der Brennerbahn; versch. Bahnbauten in Ungarn, so die Strecke Debreczen – Sziget; Arlbergbahn Landeck – Bludenz mit dem Arlbergtunnel und der Trisannabrücke; Vorentwürfe für die Wr. Stadt- und Verbindungsbahn; etc.
L.: R.P. und Wr.Ztg. vom 28. 7. 1916; N.Fr.Pr. vom 29. 7. 1916; Z. d. Österr. Ing.- u. Arch.-Ver., 1916, H. 44; V.A. Wien; Mitt. Dr. A. Doppler, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 196
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>