Ebert, Anton (1845-1896), Maler

Ebert Anton, Maler. * Schloß Kladrau (Böhmen), 29. 6. 1845; † Wien, 16. 6. 1896. Schüler der Prager Akad., dann Lieblingsschüler Waldmüllers; machte mehrere Studienreisen, lebte später ständig in Wien. Malte Kinderbilder, Miniaturporträts des K. Franz Joseph I. auf Elfenbein, später: Landschaften, besonders Motive aus der: Umgebung Wiens.

W.: Großmutters Genesung, 1872; Am Brunnen, 1878; Nesthocker, 1885; Porträt der Sängerin Minnie Hauck; Der Raucher, Selbstporträt, 1892 etc.
L.: R.P. vom 19. 6. 1896; F. v. Bötticher, Malerwerke des 19. Jh. I, 1891; Thieme-Becker; Eisenberg; Müller-Singer; Biogr.Jb.; E. Vincenti, Wr. Kunst-Renaissance 1876, S. 333f.; Otto.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 209f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>