Eble, Burkhard (1799-1839), Militärarzt

Eble Burkhard, Mediziner. * Weilerstadt (Württemberg), 6. 11. 1799; † Wien, 3. 8. 1839. Stud. seit 1815 an der Josephsakad. in Wien, Oberarzt am Garnisonsspital, 1821 zum Wr. Artilleriedistrikt versetzt. 1822–32 Prosektor an der med.-chir. Akad. 1830 Dr. chirurg. und Magister der Augenheilkunde, 1832 Regimentsarzt, dann Bibliothekar am Josephinum, 1837 krankheitshalber i.R.

W.: Taschenbuch der Anatomie und Physiologie, 2 Bde., 1831; Taschenbuch der allgem. Pathologie und Therapie, 1833; Versuch einer pragmatischen Geschichte der Arzneikunde vom Jahre 1800–1825, 1837; Die contagiöse oder ägyptische Augenentzündung, 1839; etc.
L.: Kirchenberger, Geschichte d. österr. Militärsanitätswesens, 1895; Hirsch, Erg. Bd. S. 256; ADB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 210
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>