Eder, Hans (1890-1944), Evangelischer Bischof

Eder Hans, Bischof. * Buch (O.Ö.), 29. 3. 1890; † Wien, 25. 2. 1944. Bauernsohn; stud. an den Univ. Wien und Erlangen, 1924 Dr. theol., 1915 Vikar in Innsbruck, 1916–18 Feldkurat, 1917–44 Pfarrer in Gosau, 1930–37 Senior des Oberländer Seniorates, 1937–40 Superintendent der o.ö. Diözese. 1938 Oberkirchenrat, 1940 erster Bischof der Evang. Kirche A. B. in Österr. E., ein Förderer der großen kirchlichen Hilfsvereine, baute das Jugendheim in Gosau.

W.: Kirche und Sozialdemokratie in Vergangenheit und Gegenwart, 1924; Jugendseelsorge, 1931; Von der Freundschaft, 1930–33; Und neues Leben blüht aus den Ruinen, 1931; Die evang. Kirche in Österreich, 1940.
L.: Amtsblatt für die evang. Kirche A. und H.B. in Österreich vom 29. 2. 1944.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 216
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>