Ehrenhofer, Walther Edmund (1872-1928), Komponist

Ehrenhofer Walther Edmund, Komponist. * Hohenelbe, 15. 3. 1872; † Wien, 23. 5. 1928. Besuchte seit 1890 die techn. Hochschulen in Prag und Brünn, wurde 1897 Bergbaubetriebsbeamter in Rossnitz und Chormeister des dortigen Musikver., 1899 Komm. der Gewerbeinspektion Graz, 1902 Beamter im Wr. Handelsmin., später Ministerialrat im Min. für soziale Verwaltung, wirkte daneben bis 1914 als Doz. der Lehranstalt für kirchliche Tonkunst sowie als Orgelbaufachmann in Wien.

W.: Grundzüge der Orgelbaurevision, 1904; Taschenbuch des Orgelrevisors, 1909; Kirchenmusik; Männerchöre; Duette; Klaviersonaten. Hrsg. der Z. für Orgel- und Harmoniumbau.
L.: Abert; Frank-Altmann; Riemann; Weißenbäck; Thompson.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 227
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>