Ehrhart-Ehrhartstein, Johann Nep. von (1779-1860), Mediziner

Ehrhart-Ehrhartstein Johann Nep. von, Mediziner. * Renchen (Baden), 16. 5. 1779; † Innsbruck, 8.11. 1860. Stud. 1796 Phil. in Salzburg, 1799 Med. in Wien. 1804 Dr. med., klin. Ass. in Salzburg an der kurfürstl. med. Fakultät, Sekundararzt am Landesfürstl. Johannesspital, 1806 dort ord. Physikus, Arzt am Siechenhaus und in den beiden Waisenhäusern; a o. Prof. der prakt. Med. an der chirurg. Lehranstalt, 1808 o. Prof. der theoret. Med. 1811 3. Assessor des kgl. bayer. 3. Medicinal-Comités für den Salzach- und Innkreis und Prof. der Pathologie und Therapie und med. Klinik an der kgl. bayer., später k. k. österr. Landärztl. Schule. 1820 in Innsbruck Protomedicus, Dir. der med. chirurg. Studien und Gubernialrat. 1849 i. R. 1824 nob. 1808–42 Leiter der med. chirurg. Zeitung. Mitgl. zahlr. wiss. Ges., vielfach geehrt und ausgezeichnet.

L.: Bote für Tirol und Vorarlberg, Jg. 1860, S. 1182; Hirsch; Wurzbach; A. Dechambre, Diction, encyclop. des sciences méd., 1, 1878. Série XXXIII, S. 37.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 229
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>