Eisler, Fritz (1883-1936), Röntgenologe

Eisler Fritz, Röntgenologe. * Boskowitz (Mähren), 18. 4. 1883; † Wien, 21. 10. 1936. Stud. an der Univ. Wien Med., 1907 Dr. med., Schüler von R. Kienböck und G. Holzknecht, 1910–14 Ass. an der Röntgenabt. der Poliklinik, 1914–16 im Festungsspital Mostar, 1917/18 am Steckschußspital bei Eiselsberg in Wien tätig, 1920 Primarius am Röntgeninstitut im Wiedner Krankenhaus, 1924 Priv. Doz. für med. Radiologie an der Univ. Wien. E., ein besonderer Kenner der Knochenkrankheiten, verfaßte wertvolle Arbeiten aus verschiedenen Gebieten der Röntgen diagnostik.

W.: Röntgendiagnostik der Gallenblase, gem. mit G. Kopstein, 1931; etc.
L.: WMW 1937, S. 1310; Bericht über das Studienjahr 1936/37; Mitt. K. Weiss, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 238
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>