Eisler, Rudolf (1873-1926), Philosoph

Eisler Rudolf, Philosoph. * Wien, 7. 1. 1873; † Wien, 13. 12. 1926. Stud. Philos. in Wien und Prag, 1894 Dr. phil. in Prag, lebte seit 1899 ständig in Wien als wiss.' Schriftsteller und Privatgelehrter. Ausgehend von Arbeiten über Erkenntnistheorie, wurde er durch Wilhelm Wundt für die physiolog. Psychologie interessiert und arbeitete auf den verschiedensten Gebieten der Philos., trat für Wundts Theorie des psychophys. Parallelismus ein und suchte in der Erkenntnistheorie einen vermittelnden Standpunkt zwischen Idealismus und Realismus (Idealrealismus). Sein besonderes Verdienst war die Schaffung grundlegender Werke zum dokumentarischen Nachweis der philosoph. Begriffssprache und der Biographien von Philosophen.

W.: Kritische Untersuchung des Begriffs der Weltharmonie bei Leibniz, 1894; Der psychophysische Parallelismus, 1894; Geschichte der Philosophie im Umriß, 2. Aufl. 1899; Die Weiterbildung der Kantschen Aprioritätslehre bis zur Gegenwart, 1895; Einführung in die Philosophie, 1897; Über Ursprung und Wesen des Glaubens an die Existenz der Außenwelt, in: Viertelj. f. wiss. Philos., 1898; Elemente der Logik, 1898, 2. Aufl. 1910; Bewußtsein und Sein, 1900; Grundlagen der Erkenntnistheorie, 1900; Das Bewußtsein der Außenwelt, 1901; Nietzsches Erkenntnistheorie und Metaphysik, 1902; Prolegomena zu einer philosophischen Psychologie, in: Z. f. Philos. u. philos. Kritik, 1902; W. Wundts Psychologie und Philosophie, 1902; Soziologie, 1903; Allgemeine Kulturgeschichte, 1904; Kritische Einführung in die Philosophie, 1905; Leib und Seele, 1906; Theorie des Panpsychismus, in: Z. f. d. Ausbau d. Entwicklungslehre, 1, 1907; Einführung in die Erkenntnistheorie, 1907, 2. Aufl. 1925; Grundlagen der Philosophie des Geisteslebens, 1908; Das Wirken der Seele, 1909; Geschichte des Monismus, 1910; Geist und Körper, 1911; Worte Kants, 1912; Der Zweckbegriff, 1914; Psychologie, 4. Aufl., 1922; Wörterbuch der philosoph. Begriffe, 1900, 2. Aufl. 1909, 3. Aufl. 1913, 4. Aufl. 1926 (1. Bd., 2. u. 3. Bd. Von K. Roretz); Philosophen-Lexikon, 1911; Kant-Lexikon, 1929.
L.: N.Fr.Pr. vom 15. 22. 1926; Wininger; Enc. It.; Jüd. Lex.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 238f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>