Elzholz, Adolf (1867-1925), Psychiater

Elzholz Adolf, Psychiater. * Tarnów (Galizien), 6. 9. 1867; † Wien, 25. 1. 1925. Stud. an den Univ. Krakau, München und Wien Med., 1889 Dr. med., dann an verschiedenen Anstalten, 1895–1901 Ass. bei Wagner-Jauregg, 1900 Priv. Doz. für Psychiatrie und Neuropathologie an der Univ. Wien, 1901 psychiatr. Sachverständiger beim Landesgericht für Strafsachen in Wien, Facharzt in der Gremialkrankenkasse für Handelsangestellte, 1911 psychiatr. Sachverständiger beim Landesgericht für Zivilsachen in Wien.

W.: Über traumat. Neurose, in: Wr. klin. Wochenschrift, 1891; Heilung einer Psychose bei Uterusmyom nach vaginaler Totalexstirpation der inneren Genitalien, ebenda, 1898; Mit Osmium behandelte Zupfpräparate von Nerven eines Falles von seniler Demenz, in: Neurolog. Zentralblatt 1902; etc.
L.: Wr. klin. Wochenschrift 1925, S. 234; Feierl. Inauguration, 1925/26 (Werksverzeichnis); Fischer 1, S. 363; Med. Deutschland, Bd. 3, 1902.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 245
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>