Exner, Adolf (1841-1894), Jurist

Exner Adolf, Jurist. * Prag, 5. 2. 1841; † Kufstein, 10. 9. 1894. Sohn des Philos. Franz S. E. (s. d.), stud. Jus an der Univ. Wien, 1863 Dr.jur., hörte dann noch an den Univ. Leipzig und Heidelberg und wurde durch Josef Unger 1866 zur Habilitation in Wien veranlaßt. 1868–72 o. Prof. für Röm. Recht an der Univ. Zürich, kam er 1872 als Nachfolger Iherings an die Univ. Wien, wo er 1883/84 Dekan, 1891/92 Rektor war. Eine Berufung nach Leipzig lehnte er ab. Vizepräs. der Jurist. Ges., 1892 lebenslängl. Mitgl. des Herrenhauses, 1894 Mitgl. des Reichsgerichtes. E., der eine ausgezeichnete Lehrbegabung besaß, er war auch Lehrer des Kronprinzen Rudolf, verfaßte mehrere sachenrechtliche Monographien, wie sie der in Österreich durch Unger geprägten gemeinrechtlichen Richtung entsprachen, und trug wesentlich zur Klärung des Begriffes der höheren Gewalt bei. Mit seiner Rektoratsrede von 1891 „Über politische Bildung“ trat er der herrschend gewordenen Überschätzung naturwiss. Denkformen erfolgreich entgegen.

W.: Die Lehre vom Rechtserwerb durch Tradition nach österr. und gemeinem Rechte, 1867; Das Institut der Pfandrechtspränotation in Österr., 1868; Die praktischen Aufgaben der roman. Wiss. in Staaten mit kodifiziertem Privatrecht, 1869; Das Publizitätsprinzip. Studien zum österr. Hypothekenrecht, 1870; Kritik des Pfandrechtsbegriffes nach röm. Recht, 1873; Das österr. Hypothekenrecht, 1. Bd. 1876, 2. Bd. 1881; Grundriß zu Vorlesungen über Geschichte und Institutionen des röm. Rechts, 1882, 3. Aufl. 1891; Erinnerungen an Brinz, 1888; Über politische Bildung. Rektoratsrede, 1891. 3. Aufl. 1892; zahlr. Aufsätze, in jurist. Fachzss.
L.: Wr.Ztg. und M.Pr. vom 11. und 27. 9., R.P. vom 13. 9. 1894; Gerichtshalle, 1894, n. 38, S. 27f.; Jurist. Bll. 1894, n. 37, S. 437f.; Allg. österr. Gerichtsztg., 1894, n. 38, S. 317, 324; G. Jellinek, A. E., in: Biogr. Bll., hrsg. von A. Bettelheim, 1, 1895, S.225–27; N. Österr. Biogr. 7, 1931, S. 113–120; E. Landsberg, Geschichte der deutschen Rechtswiss., 1910, 3/2 (Text), S. 294 (Noten), S. 386; Index zu den stenograph. Protokollen des Herrenhauses des Reichsrates, 1897, 11. Session 1891–97, S. 157; Jb. d. Univ. Wien, 1893/94, S. 16f.; Feierl. Inauguration 1894/95, S. 16; ADB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 274
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>